29. Januar 2017

6. Elmer Eiswette mit Traditionsessen und Vortrag am Sonntag,

den 29. Jan. 2017

Die Wette lautete wieder: „Geiht oder Steiht de Elmer Ontendiek“?

Zur Elmer Eiswette gehört mittlerweile auch ein Vortrag mit anschließendem Traditionsessen. Als Vortragsredner konnte in diesem Jahr der Heimatforscher und Schriftsteller Rainer Brandt aus Bremervörde gewonnen werden. Rainer Brandt ging auf seine humarvolle Art mit den 76 anwesenden Gästen auf eine Zeitreise durch den Bremervörder Hafen. Hier wurden auch viele Gäste an ihre Kindheit erinnert. So konnten sie sich u. a. auch noch an die Bremervörder Werft erinnern. Kuratoriumsvorsitzender Knud Spardel bedankte sich bei Rainer Brandt mit einem Präsent für die interessante Zeitreise. Anschließend servierte das Team von Schomaker´s Landgasthof  das Elmer Traditions-Essen (Fettklüten, Tokokers).              

Wie in jedem Jahr ließen sich die Vorstans- und Kuratoriumsmitglieder um Elms Bürgermeister Erich Gajdzik eine spektakuläre Ontendiek-Überquerung einfallen. Zu Beginn der Veranstaltung am Ontendiek musste allerdings Schneider Erich auf einer alten Dezimalwaage mit Gewichten gewogen werden und der stellvertretnede Bürgermeister Uwe Matthias stellte ein Gewicht von unter 99 Pfund fest. Schwerer darf der Schneider auch in Elm nicht sein.

Der nicht ganz zugefrorene Ontendiek sollte in einem mit Luft gefüllten Ballon überquert werden. Nur so einfach wie gedacht ging es nicht. Schneider Erich gelang es kaum sich länger als einige Schritte/Sekunden aufrecht zu halten. Jeder Versuch sich aufrecht in den sich unwillig drehenden Ballon zu stellen endete mit einem "Purzelbaum". Letztendlich gelang die Überquerung mit einer bootsseitigen Unterstützung.

 

Erst danach konnte der Ortsbürgermeister Erich Gajdzik mit beiden Füßen auf festem Boden die Tragfähigkeit mit dem glühenden Bügeleisen zu prüfen. Da das Bügeleisen zischend im Wasser versank, konnte Schneider Erich feststellen: "De Ontendiek geiht". Somit konnten die Gewinner ihre Wettscheine mit einer sehr guten Quote einlösen.

Auch für das leibliche Wohl der Besucher war mit warmen Fliederbeersaft, Grog, Punsch, Kaffee und Butterkuchen sowie Würstchen bestens gesorgt. Für Kinder gab es Stockbrot.

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Osteland TV hat über die 5. Elmer Eiswette ausfühlich berichtet. Link zum Bericht  (ab Minute 12:00) https://www.youtube.com/watch?v=rlLX9s6clMo

 

                                     

 

 

28.04.2016 - Förderbescheide 2015

Übergabe der Förderbescheide aus den Erlösen 2015

Trotz Niedrigzinsen konnte die Elmer Bürger Stiftung wiederum 6 verschiedene Vereine und Einrichtungen in der Ortschaft Elm mit 1.200,00 Euro fördern. Den Überschuss in 2015 erläuterte der Kuratoriumsvorsitzende Knud Spardel mit Anlagen aus höheren Zinszeiten, die jetzt aber leider ausgelaufen sind. Ferner aber auch mit einem Anlageverhalten, das breit gestreut wurde. So konnten trotz der Finanzkrise gute Erlöse erwirtschaftet werden.

Folgende Vereine und Einrichtungen konnten die Förderbescheide in Empfang nehmen: Schützenverein Elm (500,00 Euro für Dachsanierung) Freiwillige Feuerwehr Elm (200,00 Euro für Jugendfeuerwehr), MTV Elm (150,00 Euro für zwei neue Tischtennisplatten), Rassegeflügelzuchtverein Elm (150,00 Euro für Jugendabteilung, Polo-Shirt´s), Spielmanns- und Musikzug Elm (100,00 Euro für Anschaffung einer Marching Snare Drum) und Freundeskreis Elm Vorhorn (100,00 Euro für Unterhaltungsmaßnahme).

 

 

31. Januar 2016

5. Elmer Eiswette mit Traditionsessen und Vortrag am Sonntag,

den 31. Jan. 2016

Die Wette lautete wieder: „Geiht oder Steiht de Ontendiek“ im Vogthoff?

Bevor Ortsbürgermeister Erich Gajdzik den Ontendiek auf seine Tragfähigkeit prüfte, trafen sich 80 Elmer Bürger und Unterstützer zu dem sehr interessanten und emotionalen Bericht mit herrlichen Bildern zu der mehrjährigen Reise über die Weltmeere von dem Ehepaar Bert und Marlene Frisch aus Oberndorf. Kuratoriumsvorsitzrnder Knud Spardel zeigte sich begeistert über den Vormittag: "Dies war ein gigantischer Vortrag und alle Gäste haben viel gelernt und mitnehmen können. Das Ambiente und die Stimmung während des Vortrages auf dem Ulmensaal war toll!"      


Anschließend servierte das Team von Schomaker´s Landgasthof  das Elmer Traditions-Essen (Fettklüten, Tokokers).

Zu Beginn der Veranstaltung am Ontendiek wurde Schneider Erich auf einer alten Dezimalwaage mit Gewichten gewogen und der stellvertretnede Bürgermeister Uwe Matthias stellte ein Gewicht von unter 99 Pfund fest. Schwerer darf der Schneider auch in Elm nicht sein. Erst danach wagte sich der Ortsbürgermeister Erich Gajdzik bei etwa 6 Grad mit einer Rettungsweste gut gesichert in dem vom Bootsclub Elm gesicherten Segeljolle "Pikachu" auf den Ontendiek, um die Tragfähigkeit mit dem glühenden Bügeleisen zu prüfen. Nicht wirklich überraschend war an diesem Sonntag das Ergebnis - das Bügeleisen versank zischend im Wasser und Schneider Erich stellte fest: "De Ontendiek geiht". Somit konnten die Gewinner ihre Wettscheine mit einer sehr guten Quote einlösen.

Auch für das leibliche Wohl der Besucher war mit warmen Fliederbeersaft, Grog, Punsch, Kaffee und Butterkuchen sowie Würstchen mit Kartoffelsalat bestens gesorgt. Für Kinder gab es Stockbrot.

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Osteland TV hat über die 5. Elmer Eiswette ausfühlich berichtet. Link zum Bericht  (ab Minute 12:00) https://www.youtube.com/watch?v=rlLX9s6clMo

 

                                     

 

 

Unterkategorien